HanseSquaher mit drei ausländischen Topspielern beim neunfachen Meister

Das wird ein schwerer Gang: Die HanseSquasher treten Sonntag (21. Oktober, 15 Uhr) in der 1. Bundesliga beim neunfachen deutschen Meister Paderborner SC an. Die Gastgeber gehen als klarer Favorit in diese Begegnung. HanseSquash-Mannschaftsführer Predi Fritsche analysiert die Ausgangslage entsprechend: „Jeder gewonnene Satz wäre für uns ein Erfolg. Aber wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen.“

Nach Steve Finitsis (ENG, WRL 74) und Cameron Pilley (AUS, WRL 17) kommt mit Simon Parke (ENG, ehemalige Nummer drei der WRL) am dritten Spieltag der Squash-Bundesliga der dritte ausländische Topspieler für den Aufsteiger aus Hamburg zum Einsatz. Mit seinen 40 Jahren passt er perfekt in das Team der „Altmeister“. Er will seine Klasse am Sonntag gegen Deutschlands Nummer eins  Simon Rösner (WRL 18), der aktuell noch in Spanien ein Turnier der Welttour spielt, beweisen. Ebenfalls aus Spanien wird Raphael Kandra (WRL 78, DRL 3) anreisen, um gegen Florian Pößl zu spielen.

An Position drei dreht sich zum einzigen Mal der Altersunterschied zu Gunsten der HanseSquasher um, wenn der 31-jährige Oliver Post auf den neun Jahre älteren Timothy Garner trifft. Ob sich damit auch der Spielverlauf dreht, bleibt abzuwarten, aber die Zuschauer können ein ausgeglichenes Spiel erwarten. Beim Auftaktmatch trifft Predi Fritsche auf Lennart Osthoff, gegen den er eine positive Spielbilanz hat. Aber Lennart Osthoff hat zuletzt durch gute Leistungen überzeugt und gilt sicher als Favorit.

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: