Curling Club Hamburg wischt am Olympia-Ticket vorbei

Große Enttäuschung beim Curling Club Hamburg. Als Vertreter des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) landete das Team um Skip John Jahr nach nur zwei Siegen und neun Niederlagen lediglich auf dem elften Platz bei der WM im schweizerischen Basel. Ganz bitter: Die deutschen Curling-Männer müssen nun um die direkte Qualifikation für Olympia 2014 bangen. „Insgesamt war der Auftritt zu brav und zu passiv“, sagte DCV-Sportdirektor Rainer Nittel. Rang elf bedeutet das schwächste Abschneiden eines deutschen Männer-Teams seit der Ausrichtung der Titelkämpfen im Jahr 1967. „Es war der ungünstigste Moment, um Lehrgeld zu zahlen“, sagte Nittel, der einen „herben Rückschlag“ auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi sieht. Um sich auf direktem Weg doch noch das ersehnte Olympia-Ticket zu sichern, müssen die deutschen Männer bei der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr voraussichtlich bis ins Halbfinale vordringen.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: