Hamburg Blue Devils stellen Weichen für eine erfolgreiche GFL-Saison

Nach drei Jahren Abstinenz gehen die HSV Hamburg Blue Devils endlich wieder in der German Football League an den Start. Das Wintertraining  läuft schon seit Dezember und auch hinter den Kulissen wurde hart gearbeitet. Die Kooperation mit dem Hamburger Sport-Verein wird 2012 fortgeführt und weiter ausgebaut. Auch zum Thema Spielstätte  gibt es positive Nachrichten zu vermelden. Die HSV Blue Devils werden ihre Heimspiele in der Adolf-Jäger-Kampfbahn in Hamburg Altona austragen. Darauf einigten sich die Blauen Teufel mit Altona 93. Außerdem gibt es weitere Erfolge hinter den teuflischen Kulissen zu verkünden.

Die Spieler der 1. Herren sind ab sofort vom Mitgliedsbeitrag befreit. Dies war in den letzten Jahren so nicht möglich, da diese Einnahmen die finanzielle Grundlage des Vereins darstellen. In der kommenden Saison müssen die Spieler also nicht mehr  drauf zahlen, um ihren geliebten Sport auszuüben. „Es war uns sehr wichtig die Jungs hier zu entlasten. Man kann nicht erwarten, dass die Spieler bei drei Trainingseinheiten in der Woche und mindestens 15 Spielen in der Saison auch noch Beiträge zahlen. Die Beitragsfreiheit stand auf unserer Prioritätenliste ganz oben und wird jetzt von einem neuen Partner der Blauen kompensiert“, sagt Präsident Sascha Sohrabati.

Zudem bauen die blauen Teufel ihr sportliches Fundament, die Nachwuchsförderung, weiter aus. Das „Young Talents“-Programm richtet sich an zwei Altersgruppen: U17 und U21. Hier werden eine Vielzahl von Spielern in die Talentförderung aufgenommen und über mehrere Jahre im athletischen und sportlichen Bereich intensiv betreut. Diese Spieler werden ebenfalls vom Mitgliedsbeitrag befreit und erhalten eine kostenlose Mitgliedschaft im Fitnessstudio des HBD-Partners „ElbGym“. Mit dieser Förderung können die HSV Blue Devils eine Grundlage für den langfristigen Erfolg  legen und junge Talente optimal fördern. Zusätzlich werden auch weitere Leihausrüstungen für alle Jugendabteilungen gekauft, um allen Anfängern den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Die Führung des Vereins ist sich einig, dass diese Förderung die sinnvollste Investition ist, die der Verein seit langem machen wird. Im Herrenbereich wird sich der Hamburger Erstligist mit mehreren US-Importspielern verstärken. Namen nennt das Management noch nicht, aber die Fans können sich auf ein paar alte und auch neue Gesichter freuen.

Head Coach und Marketing-Leiter Maximilian von Garnier zeigt sich glücklich über die erreichten Ziele in der Saisonpause: „Die harte Arbeit im Winter zahlt sich endlich aus. Nach der Beitragsfreiheit und dem ‚Young Talents‘-Programm ist die Verpflichtung von amerikanischen Spielern ein weiterer wichtiger Schritt, um in 2012 den Klassenerhalt zu sichern. Ich freue mich sehr, dass wir in der Lage sind, uns ein paar Importspieler holen zu können. Das wird uns das Erreichen unseres Saisonziels erleichtern. Ich hoffe, dass viele Externe spätestens jetzt erkennen, in welche Richtung die HSV Blue Devils gehen. Wir versuchen, ein großes und stabiles Programm für die Zukunft auf die Beine zu stellen.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: