HanseSquash stellt Anschluss an Tabellenspitze her

Der langjährige Nationalspieler und mehrfache deutsche Mannschaftsmeister Oliver Post feierte bei seinem Debüt für HanseSquash einen Einstand nach Maß. Bei den Spielen gegen die zweite Mannschaft des Paderborner SC so wie im Stadtduell gegen den Hamburger Squash Rackets Club gewann er beide Matches ohne einen Satz abzugeben. So war Post ein Garant für die 3:1-Erfolge gegen den Paderborner SC 2 und Derby-Gastgeber DHSRC. Da die Paderborner auf namhafte Erstliga-Verstärkung verzichteten und auch die Wandsbeker ohne ihren Ausländer an Position eins auskommen mussten, konnte sich Simon Frenz an diesem Zweitliga-Spieltag eine Auszeit gönnen. So kamen Andreas Baumann und Daniel Barbary zu ihren Einsätzen, die sie jeweils über fünf Sätze „auskosteten“. Zusammen mit Florian Pößl und Predi Fritsche verbesserten sich die HanseSquahser mit insgesamt 19 Punkten auf den fünften Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord und stellten den Anschluss an die Tabellenspitze her. Der Hamburger SRC belegt mit 14 Punkten den 7. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: