Zukunftskommission Sport plant Sportsender

Der Hamburger Senat plant im Rahmen seiner Dekadenstrategie der „Zukunftskommission Sport“ ein „eigenes, internetbasiertes TV-Sportformat, das möglichst viele der nicht im etablierten Fernsehen gezeigten Sportarten aus dem Hamburger Raum überträgt. Damit wird für den Hamburger Sport ein leicht zugängliches und kostengünstiges Medium geschaffen.“ Experten sehen in diesem Plan zwei Probleme: die Kosten und die Rechte.

Der Aufbau eines Internetsenders, wie ihn die Dekadenstrategie vorsieht, sei innerhalb eines Jahres für möglich, berichtet das Hamburger Abendblatt. Voraussetzung: Der Sender müsse von allen Vereinen, Verbänden und Sportanbietern als Plattform anerkannt, die den am Hamburger Sportgeschehen Interessierten umfassende Berichterstattung liefert. Dank der breiten Unterstützung wird die Plattform von allen Hamburger Sportfans genutzt, was eine hohe Zahl an Besuchern garantiert, die wiederum für Sponsoren wichtig ist. Die Vereine kommen für Teile der Produktionskosten der Liveübertragungen auf, indem sie Sponsoren finden, die die Werbemöglichkeiten im Netz als Gegenwert erhalten. Wenn dann noch ein Großsponsor den Kanal präsentieren und dafür eine gewisse Summe zahlen würde, sei das Projekt finanzierbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: