Stadt Hamburg plant Empfang für Olympioniken

Die Stadt Hamburg will dem deutschen Olympia-Team auf der Rückreise von den Sommerspielen in London 2012 einen rauschenden Empfang bereiten, wie das Hamburger Abendblatt berichtet. Im Frühsommer hatten Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) und Sportsenator Michael Neumann (SPD) die Idee für gut befunden, seitdem laufen konkrete Planungen. Auch Bürgermeister Olaf Scholz gehört zu den Befürwortern des Projekts.

Was für Hamburg spricht: Die Hansestadt ist aus Richtung London gut auf dem Seeweg erreichbar. Mit dem Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ könnten die deutschen Olympioniken nach der Abschlussfeier der Spiele im Hamburger Hafen einlaufen. Denkbar sei ein Empfang mit Feuerwerk. Anschließend könnten die Fans den Sportlern in der HafenCity oder am Rathaus zujubeln. Hamburg verspricht sich von diesem Event eine Feier mit Stahlkraft sowie eine Neupositionierung als „Stadt des Sports“.

Unter Federführung des Sportamtes beraten nun die Hamburg Marketing GmbH und die für den Deutshen Olympischen Sportbund tätige Deutsche Sport-Marketing GmbH (DSM), wie ein gebührender Empfang der Top-Athleten aussehen könnte. Der Haken: Noch ist nicht geklärt, ob alle Medaillengewinner in Hamburg auflaufen. Zudem laufen noch Gespräche über die Finanzierung. Ob die Idee doch noch an organisatorischen oder finanziellen Problemen scheitert, zeigt sich am 12. Januar. Dann wollen sich die Marketing-Leute mit Vertretern des Sportamtes an einen Tisch setzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: