HSV Hamburg Blue Devils: Rückrundenstart mit dem „Bad Boy“

Zum Rückrundenstart der GFL2 haben sich die HSV Hamburg Blue Devils personell verstärkt: Linebacker Rober Koster kehrt für die Hamburger Footballer wieder auf das Feld zurück. „Der Gedanke, dass ich meine Karriere mit einer Verletzung beendet habe, führte zu der Entscheidung nochmal durchzustarten“, erläutert Koster seine Beweggründe, den Footballhelm wieder aufzusetzen. Und die Blue Devils waren für seine Rückkehr die einzige Alternative: „Ich finde es toll, was momentan alles rund um und in dem Verein passiert.“

Bei den blauen Teufeln trifft Koster auf viele alte Bekannte. Das Team sei zwar sehr jung, „aber einige Spieler habe ich noch als Coach der Junior Devils trainiert“, sagt der Linebacker. Zudem stand er mit den meisten jetzigen Trainern der Herrenmannschaft noch gemeinsam als Spieler auf dem Feld. Und auch auf Seiten der Berlin Rebels trifft Koster am Sonnabend (6. August, 18 Uhr) in der Adolf-Jäger-Kampfbahn auf ein bekanntes Gesicht. Dort läuft mit Darius Outlaw der ehemalige Quarterback der Blue Devils auf. Für Robert Koster die Gelegenheit, seinem Spitznamen gerecht zu werden und eine Kampfansage in Richtung der Hauptstädter zu formulieren. „Nach ein paar Jahren darf sich Darius gerne mal wieder eine Bombe abholen“, kündigt der „Bad Boy“ an. Entschlossener kann Robert Koster sein Comeback bei den HSV Hamburg Blue Devils nicht angehen.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: