Fairplay in jeder Beziehung – St.-Pauli-Rugger gegen häusliche Gewalt

Die Rugby-Herren-Mannschaft des FC St. Pauli setzt mit einer Plakataktion der Interventionsstelle pro-aktiv Hamburg ein Zeichen gegen häusliche Gewalt. Es ist die erste gemeinsame Aktion einer breit angelegten Öffentlichkeitskampagne der Interventionsstelle pro-aktiv Hamburg, die sich für Opfer von Beziehungsgewalt (häusliche Gewalt und Stalking) einsetzt.

Gerade der Rugbysport steht für klare Regeln und für den fairen Umgang miteinander. Deshalb ist es der Rugby-Abteilung des FC St. Pauli eine Herzensangelegenheit, sich für das Thema häusliche Gewalt zu engagieren. Laut einer bundesweiten Studie ist jede vierte Frau in Deutschland von Gewalt in der Beziehung betroffen. In Hamburg wurden allein über die Interventionsstelle pro-aktiv rund 1200 Menschen im vergangenen Jahr beraten. Doch viele Betroffene wagen diesen Schritt nicht, da häusliche Gewalt immer noch ein Tabuthema ist.

Hier beziehen die Kiez-Rugger einen klaren Standpunkt für den fairen Umgang in Beziehungen – sie wollen mit der Plakataktion nicht nur auf das sich durch alle Alters- und Sozialschichten ziehende Problem aufmerksam machen, sondern die Opfer aktiv ansprechen und zum Handeln ermutigen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: